Partnerschaft mit IKARUS

Die TRASCO Bremen GmbH ist seit über 30 Jahren international im Fahrzeug-Umbau und in der -Umrüstung von Fahrzeugen zum Personenschutz tätig. Dabei bedient TRASCO alle Fahrzeug-Kategorien – vom PKW, über Yachten bis zu Schwerlastfahrzeugen (LKW und Bus). So entstand der Kontakt zur ungarischen IKARUS Gruppe. Inzwischen deckt TRASCO neben Vertriebs-Dienstleistungen auch alle Bereiche des After-Sales und des Service für IKARUS in der D-A-CH-Region exklusiv ab. Denn das hochmoderne Werk in Bremen bedient fertigungstechnisch und logistisch alle Kundenanforderungen.

IKARUS mit einer über 130-jährigen Tradition, einst Weltmarktführer im Busbau, wandte sich vom Bau emissionsarmer Dieselbusse zur fast ausschließlichen Fertigung von Elektrobussen – innovativ und nachhaltig, denn emissionslos.

Das Motto der Partner: IHR E-MOBILITY ANSPRUCH IST UNSER ANTRIEB

  • sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • hohe europäische Qualität mit Ziel des Werterhalts (u.a. 16 Jahre Anti-Korrosions-Garantie)
  • langjährige Erfahrung und diverse Zertifizierungen beider Partner
  • vor Ort – nah am Produkt und an den Kunden (365 / 24 / 7)
Fakten und Zahlen IKARUS

In Székesfehérvár, bei Budapest, befindet sich das Hauptwerk, wo die modernen Busse produziert werden. Am Standort Ajka befindet sich ein weiteres Werk für die Produktion von Plastik- und Metallkomponenten. In einem dritten Werk in Szeged, erfolgt die komplette Produktion und Fertigung der Türsysteme.

IKARUS zeichnet besonders das flexible Eingehen auf individuelle Kundenwünsche aus.

IKARUS 120e

Der Stadtbus mit Elektroantrieb

KAUF OHNE WARTEZEIT

Damit ein DANKESCHÖN an die IKARUS-Lieferanten: Zuverlässigkeit und Liefertreue ließen IKARUS den 120e in Standard-Version vorproduzieren, so dass zeitnah ab Werk Ungarn ausgeliefert werden kann; individuelle Kundenwünsche können nach Abstimmung nachgerüstet werden.

Den vollelektrischen IKARUS 120 e – als moderner Solo-Niederflur-Stadtbus zeichnet aus:

die hohe Reichweite und beste Energie-Rückgewinnung, nicht nur nach SORT III offiziell bestätigt, sondern auch in der D-A-CH-Region bei anspruchsvoller Topografie und im Wechseleinsatz (City- und City- + überregionale Verkehre) von Unternehmern festgestellt.

Die Hochleistungsbatterien nehmen über Schnellladen in ca. 1,5 Stunden mehr als die Hälfte ihres Energievorrats wieder auf.

Einige Ausstattungsmerkmale:

• Antrieb über einen Permanentmagnet Synchronmotor
• Leistung bis 240 kW und ein maximales Drehmoment bis 3.200 Nm
• Batterieleistung 313,34 kWh / 544 Ah
• selbsttragender Edelstahlrahmen
• Komponenten namhafter Lieferanten, wie KNORR, ZF, VALEO, WEBASTO, u.a.
• 12 m Länge (22 m Wendekreis), 18,6 to zGG.
• beste Rundumsicht, komfortable Einrichtung für Fahrgäste und Fahrer
• moderne Kommunikationsmedien (Kameras, Assistenz-Systeme, USB-Anschlüsse, Monitore, Fahrzielanzeige, u.v.m.)

Eine moderne Standard-Ausstattung, die auf Kundenwunsch breit ergänzt werden kann.

Nicht nur 100% ELEKTRISCH, sondern auch 100% ZUVERLÄSSIG!

TRASCO und IKARUS begleiten ganzheitlich vor, während und nach dem Bus-Kauf zu allen Themen:

Ladeinfrastruktur, Service, Ersatzteil-Management u.v.m.

Fragen Sie uns – wir beraten Sie gerne!

PRODUKTION IN EUROPA

Die Entwicklung und Herstellung der Busse erfolgt in Ungarn.

Alle Modelle sind für den europäischen Markt homologiert.

NEWS

Vor dem Testeinsatz: der IKARUS 120 e reiht sich in die Großflotte des Traditions-Busunternehmens Nienaber in Sedelsberg-Saterland ein
Der 120e auf erster Testfahrt: eine kurze Pause am Bahnhof in Cloppenburg, bevor der 120e erfolgreich seine Linienfahrten fortsetzt: nach 240 Fahrkilometern immer noch 45 % Restenergie, so schaffte er problemlos das gesetzte Tagesziel

Der 120e im Testbetrieb bei SBV Janßen in Saterland

im Anschluss fuhr der 120e zum Testen zum Busunternehmen „Van der Ahe nach Groß-Berßen“
Der vollelektrische 120e emissionslos vor schöner Parkkulisse.

Der IKARUS 120e als Shuttle-Bus auf dem eMOKON MKK – Kongress für E-Mobilität

Am 24.& 25. Juni stand der Main-Kinzig-Kreis ganz im Zeichen der Elektromobilität beim eMOKON MKK Kongress – dem bundesweiten Kongress für E-Mobility in Bad Soden-Salmünster.

Der IKARUS 120e unterwegs durch Deutschland

Laden vom "grünen Strom" am öffentlichen Super-Charger - FLEXIBLER geht`s nicht.
Die RDG fährt flexibel mit Personen-Anhängern

Der IKARUS 120 e im Einsatz bei der RDG – Regionalverkehrsdienst Gründau

Der IKARUS 120 e an einem sonnigen Samstag bei der RDG - Regionalverkehrsdienst Gründau

Testfahrt bei Verkehrsbetriebe Passau

Der IKARUS 120e auf Testfahrt bei Verkehrsbetriebe Passau.

TÜV-Rheinland wählte IKARUS zum ADAS-Test aus

Der TÜV-Rheinland wählte IKARUS zum ADAS-Test (= Advanced Driver Assistance Systems) auf der ungarischen Fahrzeugteststrecke in Zalaegerszeg aus.
Geignet für flexible Einsätze in Städten

Der IKARUS MEDI-Bus wurde bei einem Einsatz in Tapolca/Ungarn präsentiert

Der IKARUS Medi Bus bei seinem Einsatz in Tapolca / Ungarn.

TRADITION und INNOVATION – der IKARUS 120.e inmitten von fast 80 IKARUS-Oldtimern

TRADITION und INNOVATION: der IKARUS 120e inmitten von fast 80 IKARUS-Oldtimern in Ungarn / Tapolca

Test-Bus Übergabe an die SNG Städtische Nahverkehrsgesellschaft mbH in Suhl/Thüringen

Ein IKARUS Test-Bus wurde erfolgreich an die SNG Städtische Nahverkehrsgesellschaft mbH in Suhl/Thüringen übergeben.

Transport des 120.e auf dem LKW zu MBB Meiningen

Wenn es schnell zu einem weit entfernten Kunden gehen muss, geht der 120.e auch schon mal Huckepack auf Reisen.
© Verkehrsgesellschaft Oberspreewald-Lausitz mbH

Ikarus zurück in Senftenberg – Elektrobus im Test

Der vollelektrische IKARUS 120e im Einsatz bei der Verkehrsgesellschaft OSL mbH in Senftenberg.

Elektrifizierter IKARUS – Ein Bericht des “Omnibusspiegel”

Das Team vom OMNIBUSSPIEGEL hat den IKARUS City Pioneer ausführlich getestet - hier geht`s zum Artikel.

VGH Hoyerswerda testet den neuen IKARUS 120e im Stadtverkehr

Die VGH Hoyerswerda hat den elektrischen Bus IKARUS 120e für zwei Wochen in Hoyerswerda abwechselnd auf allen Linien im Stadtverkehr getestet.

Trasco Bus&Coach & IKARUS auf der IAA Mobility 2021

Trasco Bus&Coach & IKARUS haben gemeinsam erfolgreich an der IAA Mobility 2021 in München teilgenommen.
© Dirk Gabriel-Jürgens

Firma FASS-REISEN testet den IKARUS 120e

Die Firma Fass-Reisen in Wilhelmshaven testete für zwei Wochen den E-Bus IKARUS 120e im Alltagsgeschäft.

Die MBB Meininger Busbetriebs GmbH testet den Ikarus 125.LE

Die MBB Meininger Busbetriebs GmbH testet seit dem 16.06.2020 einen neuen Ikarus 125.LE auf den Linien im Stadt- und Regionalverkehr.

Kontakt

Sehr gerne stehen wir Ihnen beratend zur Seite, wenn es um die Umsetzung Ihrer Projekte geht. Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine Nachricht – wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Karin Pantenburg
Manager Bus & Coach
Mobil: +49 151-67539181
Email: karin.pantenburg@trasco-ikarus.de 

Trasco Bremen GmbH
Zum Panrepel 24
28307 Bremen

Tel.: +49 421 458 287-3410
Fax: +49 421 458 287-1000

*

1 + 5 = ?